Shure 278 - 1950 meets Astatic crystal 80 - 1946

Roger besuchte mich nach langer Zeit - Covid sei Dank :( 

Plaudern, Kaffee, Zigarettchen und dann ging es in den Keller. 

Das Brush crystal im EV 905 Gehäuse war nicht so ganz seins. Na kein Thema, so habe ich Ihm meine crystal Schatzkiste in die Hand gedrückt und ein Kabel mit Probeklemmen und los ging's.

In der Zwischenzeit habe ich sein Hohner HB52 vom XLR connect befreit und eine Klinkenbuchse eingebaut. 

Also fällt der Adapter von XLR auf Klinke weg und der Sender sitzt direkt in der Klinke. Gleiche Funktion, kürzerer Hebelweg und sieht besser aus. 

In dieser Zeit hat Roger sich auf ein altes Astatic crystal "80" eingeschossen und ... war so aus der Hand gespielt recht angetan. Wegen der Dichtigkeit nach vorne - hinten sind die crystals ja geschlossen - habe ich es kurzerhand mit Gasket in ein JT30 Grill gesteckt. 

Somit war der Sound noch mal besser und das Crystal, vor allen Dingen, besser zu halten. 

Yep das Element war seine 1. Wahl ....  nun musste noch ein Bullet her. 

 

Unter all meinen vorhandenen hat Roger sich (bewusst / unbewusst) eines der seltensten mic's von Shure ausgesucht. 

Nach Einbau, incl. VC Stoff, Gitter usw. - kam dann der Test mit dem kpl. mic. BINGO - YEP :))

 

So jetzt zu den Daten:

Shure 278 - baugleich mit Shure 520 von 1950. Unterschied - natürlich der Typ sowie die weiter auseinander stehenden Lüftungs - und Element Entlastungslöcher. 

Selten deshalb, weil ich in all den Jahren nur dieses eine 278' gesehen habe. Shure hat diesen Typ nur 1950 und 1951 in geringen Stückzahlen gebaut. Danach wurde diese Serie eingestellt. 

Nur die 1950' green bullets haben Tag und Gehäuse in der selben Farbe. 

Ab 1951 wechselten sowohl die Farbcodes der Tag's als auch der Gehäuse.

 

Das Element - Astatic 80 - von 1946, stammt aus einem brown Astatic W80. ( Rochelle salt )

Astatic hatte in den ersten Jahrzehnten die unterschiedlichsten Bezeichnungen für ihre crystals. 

30 - 40 - 80 - danach kamen 101 - 106 - 107 - 111 - 116 - 127 und zu guter letzt die 151. 

Mit Sicherheit gab es noch mehr, aber das sind die, die ich, wenn auch in den überwiegenden Fällen, defekt in meinen Händen hatte. 

Leider gibt es keine Zeitzeugen für diese Mikrofone und Elemente mehr. 

 

So das war viel, aber auch wichtig und hoffentlich verständlich :))

 

Bilder ... :))

 

Herzlichen Dank Roger für dein Vertrauen, Besuch und die netten Stunden. Viel Spaß und Erfolg mit dem Mic ... Keep on Blowing .... :))

Astatic JT 30 meets Shure CM ... :)

Axel aus Bremen war auf Stippviste in Düsseldorf. Mit Bassman - RI und diversen mic's. 

Es gestaltete sich zunächst etwas schwierig und bedingt unerquicklich, da der Amp zickte und vor allen Dingen koppelte. Aber mit etwas Geduld, vielen Tönen ... nicht nur schöne ;) und Ausdauer, haben wir den Amp überredet einen amtlichen und obwohl nicht modifiziert, knalligen Sound zu entlocken und das bei hoher Lautstärke. 

Also ging es dann an die Elementen Auswahl. Nach verschiedenen Test's und Anpassen des Amps, an das jeweilige Element, fiel die Wahl - sehr berechtigt - weil super gut - auf ein Shure CM. 

Dazu passend - für Axel - ein Hammerton JT 30. 

Das Astatic JT 30 - Conneaut ist von Ende 1940 - neu: VC - JJ knob - Mesh - Cloth - Gasket - Silikon Kabel -Switchcraft Connector und ein 332A Adapter. 

Das Element mit dem Mörder Sound ist ein: Shure CM - Controlled Magnetic Transducer -99A86 - BG -

Juli 1962 - Hi Z - 1,134 Kilo Ohm. 

In Verbindung mir dem Bassman ein fetter Sound mit allem was  das Harper Herz begehrt. 

 

So und nun Bilder ... :)

 

Herzlichen Dank für dein Vertrauen, Besuch und gemeinsame Zeit Axel. Viel Spaß und Erfolg mit dem Mic ...  Keep on Blowing .... :))

Shure Unydine III - 545S - pistol grip ...

Rene' kontaktierte mich mit der Frage: Hast du ein Butterfield mic für mich ... 

Yep habe ich und Rene' die Fotos geschickt. 

Das mic ist im absoluten NOS - Zustand und wenn ich es richtig einschätze, noch nie benutzt worden. 

Abgesehen davon, war so ein mic auch mal für lange Zeit Begleiter von Mick Jagger.

So und nun zum mic: 

Shure 545S - date code ... IB = Februar 1969 - Hi Z mit original Cannon connect und Stecker. das Kabel und einen Neutrik Klinkenstecker habe ich dem mic gegönnt. Das originale Kabel habe ich entsorgt, da es mit meterlangen Klebeband für die Ewigkeit zusammen geklebt. Da nach so vielen Jahren - Kleber und Weichmacher im Kabel sich gegenseitig eliminieren, war es flüssig ... überflüssig. Vintage ist schön, aber nur da, wo es Sinn macht. 

Das mic ist optisch ein eye catcher ... soundmäßig ... da hatte ich im Laufe der Jahre schon viele 545' in Händen, ist es der absolute Knaller. So ein lautes und fettes Stabmic hatte ich bis dato nicht in  den Händen und vor der Harp sowie am Amp. 

Aber das soll Rene' entscheiden, denn er möchte es ja spielen. 

Wie bei allen Elementen aus der Vintage Ära, gab es immer wieder die normalen -, die weniger Guten und in seltenen Fällen die besonders Guten.

Dieses mic gehört definitiv zur letzten Kategorie. 

So nun genug geschrieben und was für's Auge ... :)

 

Herzlichen Dank für dein wiederholtes Vertrauen und viel Spaß mit dem pistol mic, Rene' ... Keep on blowing und bis bald .... :))

Turner Soundscriber ... meets Shure CM ... :)

Thomas ... ein eifriger Sammler von JJ' mic's, rief mich an ob ich mal wieder ein schönes mic für ihn habe.

... Stimmt nicht ;) - die Frage lautete präzise ... eine Lampe :) 

Ehrlich gesagt sehen die Bullets ja auch ein wenig  nach alten Fahrradlampen aus. 

Also gesagt getan und dann whatsappte ich jede Menge Bilder. 

Ausgesucht hat sich Thoma dann ein geiles mic - äh ... Lampe. 

So und jetzt zu den Details: 

Turner Soundscriber - Ende 1940 - an und für sich ein potthässliches Teil - also im Originalzustand. 

Mal sehen ob ich ein Foto finde. ( Habe ich ... erstes Bild in der Bilder Galerie)

Das Tisch Mikrofon für alle möglichen Anlässe - wurde in den USA auch oft als Konferenz Mikrofon benutzt. 

Die meisten von euch werden wohl das Turner CD oder CX mic kennen, mit der typischen, wenngleich nicht gerade handlichen Finne. 

Der Soundscriber hat die identischen Abmessungen, allerdings ohne Unterteil und besagter Finne. 

Das mic ist 4 fach pulverbeschichtet - wie immer im Meisterbetrieb meines Vertrauens in Candy red Pearl. 

Der Grill - ebenfalls im Meisterbetrieb - Hochglanz verchromt.

Neuer : VC - Poti - Silikon Kabel - mesh and cloth - gasket - Switchcraft connector und 332A Adapter.

Das tonale Herzstück: 

Shure CM - Controlled Magnetic Transducer - 99A86 - BI - September 1962 - Hi Z - 1,148 Kilo Ohm. 

Laut, dreckig und mit unglaublich viel Wumms - in allen Tonbereichen. 

In Kombination mit dem etwas geringerem Volumen des Soundscribers, im Vergleich zum Shure 520 und einem spezial gasket, haben sich beide Komponenten offensichtlich gesucht und gefunden.

Ein eyecatcher mit Hammersound ... KILLER ... !!!

 

So und nun Bilder ... :)

Herzlichen Dank für dein Vertrauen mein Freund und viel Spaß mit dem Mic.               Keep on blowing .... Thomas .... :))

EV 905 meets Shure CM ... :)

Rainer rief mich an, ich zurück ... na dann haben wir zusammen gesprochen und es ging um den Wunsch -

da kleine Hände - ein Rene' Wermke und Steve West Weston mic sein eigen nennen zu können. 

Ich habe Rainer Bilder von möglichen Kandidaten zugesandt und entschieden hat er sich für ein sehr seltenes Electro Voice 905 shell. Diese alten 905 und 605 sind heute sehr selten zu bekommen. Im Unterschied zu den "neueren" - 605 - hatten diese ersten Modelle einen Grill mit einer Strebe mehr. 

Die 905 Serie wurden mit crystal - und die 605 Serie mit dynamic Elementen ausgestattet.

Leider wie nicht anders zu erwarten, hatte das crystal das Zeitliche gesegnet - Friede seinem Salz.

 

Das mic ist aus den Mitte 40' und vom Erhaltungszustand sehr gut. 

 

Alles alte raus ... neuer VC - JJ knob - Silikon Kabel - mesh and cloth, gasket und ein special 332A Adapter mit großem Überwurf.

 

Das Element sollte Wumms haben ... yep hat es ... aber sowas von ...

 

Shure Controlled Magnetic Transducer - 99A86 - AF - Juni 1961 - Hi Z - 1,122 Kilo Ohm.

Crunchy und sowas von Rattenlaut. Klingt echt geil sowohl halboffen und erst recht gecuppt.

Na denn mal Bilder ... 

 

 

Herzlichen Dank Rainer und viel Spaß mit dem mic. Bleib fit und gesund und irgendwann, wenn der Covmist vorbei ist, sehen wir uns wieder.                                   Keep on Blowing ... :))

The red pack - Astatic JT30 und Shure 520 ... :)

Achim kontaktierte mich, wegen seiner etlichen mic's die ich mir mal anschauen sollte. 

In der Tat, es waren viele mic's. Leider keines im guten Zustand und lediglich ein HI Z - Shure 4 loch Element. Ohne Label, aber ich schätze mal Anfang der 70' Jahre. 

Na seine mic's werde ich unter Auftragsarbeiten posten und etwas dazu schreiben. 

 

Da er gerne was gutes haben wollte, hat er sich dann für etwas sehr gutes entschieden: 

Astatic JT 30 - Mitte 1940 im Originalzustand und wie neu, sowie ein Shure 520 - 1953.

Das Shure hatte ich sowohl 4 fach Pulverbeschichten, als auch den Grill neu verchromen lassen. In den jeweiligen Meisterbetrieben. 

In beiden mic's neue Silikonkabel, Switchcraft Connectoren, 332A Adapter, V2A Gitter, Stoff, VC, JJ - knob,

neue Verschraubung. 

Das JT30 ist in seiner Originalfarbe - Hammerschlag Silber - und das Shure in Pearl Black - crystal finish.

Die tonalen Herzstücke sind vom feinsten: JT30 = Shure CM - Controlled Magnetic Transducer - 

99A86 - CI - September 1963 - Hi Z - 1,087 Kilo Ohm. 

Das Shure 520 hat ein Shure CR - Controlled Reluctance Transducer bekommen - 

99A86 - 3 - 50 - März 1950 - Hi Z - 1,322 Kilo Ohm.

Da geht in beiden mic's das Harper Herz auf und die Elemente, bzw. deren Klang ist brachial und sowas von fett. 

Nach oben hin nicht mehr zu toppen. :))

 

Alle mic's, incl. der Elemente, werden nach Testen und Fertigstellen von mir 2 x desinfiziert. Während der Desinfektion und dem Verpacken trage ich Nitrilhandschuhe und eine FFP 2 Maske. 

Genau so mache ich es, wenn ich mic's zugesandt bekomme. 

 

Bleibt gesund, solange uns Covid 19 nervt :(

 

 

So und jetzt Bilder ...

 

Herzlichen Dank für dein Vertrauen Achim und viel Spaß mit diesen ***AAA*** mic's. Keep on blowing .... :))

Black devil EV 605 meets hot Shure CM ... :))

Diego from UK London contacted me for a while  about a harp mic. We write a long time and at the end Diego selected this EV in starting 40' Astatic JT30  wrinkle black. Its indeed a unique mic and perfect in this optical for slippery fingers. 

4 times powder coated, wrinkle black, new Switchcraft connector, new 332 A  adapter, new mesh and cloth, new gasket, new silicon cable, VC and JJ knob.

The heart of this mic is a super strong Shure CM - Controlled Magnetic Transducer - 99A86 - AF - 

1961 - Juni - Hi Z 1,087 Kilo Ohm. 

All in all a special and super sounding mic. 

And now Photos: 

 

Thanks for trust Diego and much fun with your own special mic. Keep on Blowing... :))

Two Astatic JT 30 meets two different crystals ... :))

Boris in the house ... na mehr so Keller :) ... Der Wunsch war klar ... ein crystal Element sollte es sein.

Na gut ... aus einem wurden 2 .... aber die haben es in sich :)

Nach der üblichen Tasse Kaffee und einer Zigarette, ging es in den Keller - in  meine Werkstatt. 

Also ein crystal sollte es sein. Boris hat reichlich meiner crystal's angetestet, bis die Auswahl sich letztendlich auf 2 reduzierte. Na  ... der Trend geht eh zum zweit mic ... na bei Boris in dem Fall zum dritt mic. 

Seine Wahl fiel auf  zwei Astatic ... red and dark blue. Powder coated. Ende 1940 ... 

Kpl. neu bestückt mit Switchcraft Connector, Silikon Kabeln, VC, JJ knob, Stoff und Gitter, Gasket, Switchcraft Adapter 332A. 

DIe tonalen Herzstücke sind : Astatic MC 101 - crystal - 916 - 1959 - 16. Woche und ...

Astatic 151 - crystal - 4-69 - April 1969. 

Beide Elemente sind einzigartig  ... jedenfalls heute und haben den typischen crystal Charme. 

2 wirklich super mic's mit ganz besonderen Klangfarben. 

 

Viel Spaß mit den mic's und nun Bilder :))

 

 

Herzlichen Dank dir Boris und bis ... bald :)) Viel Spaß mit den mic's und ....                 Keep on Blowing  .... :))

Shure small Bullet meets Shure black CR 1950 ... :)

Thomas rief mich an ... Jürgen ich möchte noch ein mic von dir :))

Nach kurzem WhatsApp Video, hat er sich "live"  für ein Shure Crystal Microphone - small shell - full chromed - von 1947 entschieden. Ein Element mit Wumms und fetten Bässen sollte rein. 

Also gesagt getan ... Shure small bullet, 4 fach verchromt, Switchcraft Connector, Switchcraft Adapter, Silikon Kabel, Gasket, Stoff, Gitter, VC und JJ knob.

Das tonale Herz ... Shure black CR - Controlled Reluctance Transducer - 99A86 - 3-50 - März 1950 - 

Hi Z - 1,31 Kilo Ohm. 

Resümee: Wumms ... Yep ... Bässe ... Yep Yep  

 

So und nun was für die Augen ... :))

 

Herzlichen Dank Thomas, immer gerne und viel Spaß mit dem super mic.                     Keep on blowing .... :))

Astatic 30 Youngstown meets Shure CM ... :)

Jef from Holland ... sorry ... from now on ... Netherland ;) contact me cause AJ from Marble Amp recommended me. 

He's interested for a Astatic bullet with a strong Shure element. His choice: 

Astatic 30 - from 1939 - full chromed - silicon cable - Switchcraft connector - Switchcraft Adapter -gasket VC -

JJ knob - mesh and cloth. For his style of music and his Marble Harpwood, I installed a very -  more as hot -

Shure Controlled Magnetic Transducer  - CM 99A86 - BB - Februar 1962 - Hi Z - 1,103 Kilo Ohm.

 

It's a mic ... hot as hell ... and now photos ... :)

 

Hello Jef, thanks for trust and contacting. Much fun with this really old mic.                  Keep on blowing .... :))

EV 605 meets Shure black CR .... :)

Antoine from France ask me about a good harp mic and a black Shure CR. We talked and write a long while and his choice at least -  EV 605 with a Shure black CR.

I customized more as a lot of EV 605 - all in all a lot of work to change and fit them inside for the bigger diameter than the original dynamic element. 

Not every CR or CM element is usable for this smaller volume mic. But I have a lot of special elements for this smaller volume mics. For example EV 605 - EV 630 - EV M43U and some other. Also for very small BluexLab mic's.

All new components inside: 

Jack connector - VC - JJ knob - mesh and red cloth behind. 

The element is a later US army version - Shure black CR - Controlled Reluctance Transducer - 99F86 - 210

It's a Hi Z element from 10. week 1952 with a very high DC resistance  ( for this time ) It's 1,31 Kilo Ohm.

Killer tone and loud as hell with a fat bass response.

 

And now photos: 

 

Thanks for trust Antoine and much fun with this killer mic.                                              Keep on Blowing .... :))

Blues ist nicht nur Musik, oder irgendeine Musikrichtung - vielmehr die Möglichkeit unter Zuhilfenahme, einer Handvoll gängiger Akkorde, Gefühle auszudrücken, die es einer eingespielten Combo ermöglichen, dass Publikum mit auf eine Zeitreise zu nehmen.

 

Blues war und ist, ähnlich wie Rembetiko, die Möglichkeit des

" kleinen Mannes - oder auch Frau," einfache Geschichten

des Lebens, in Text und Melodie, so darzubieten, dass auch profane, unscheinbare Begebenheiten, die Größe erlangen, die ihnen zusteht.